Hatespeech im Netz – Gegenrede online

Online gegen Hasskommentare argumentieren ist zu einer ernstzunehmenden Herausforderung für die Zivilgesellschaft geworden. Das Online-Seminar der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg unterstützt die Teilnehmenden darin, ein geschärftes Bewusstsein dafür zu entwickeln, wie in unterschiedlichen Kommunikationssituationen jeweils sinnvoll gehandelt werden kann.

Ort

Online

Veranstalter
Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg

Termine
Di, 28.02.2023, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Das Seminar findet online statt und wird geleitet von Bienz Hammer & Michael Trube – Gegenargument. Sie benötigen einen Computer mit Kamera, stabile Internetverbindung und, wenn Sie möchten, ein Headset. Soweit es technisch möglich ist wird um die Verwendung der Kamera gebeten, damit sich die Teilnehmenden trotz Pandemie visuell wahrnehmen können und der Austausch untereinander gefördert wird.

Die Zugangsdaten werden kurz vor der Veranstaltung verschickt. Die Teilnahmekosten betragen 5 Euro Sparpreis, 15 Euro Standardpreis. Für einZertifikat im Rahmen von Green Campus können für diese Veranstaltung 2,5 Unterrichtsstunden angerechnet werden. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich hier.

Kontakt
Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg
Politisches Bildungswerk – umdenken e.V.
Tel.: +40 – 389 52 70
E-Mail: info@boell-hamburg.de

 

Quelle: www.calendar.boell.de (29.12.2022)

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021