LADS Akademie: Antiziganismus

Die LADS-Akademie startet nun mit dem neuen Programm für 2022! Bis zum Jahresende 2022 sind insgesamt 15 – zum Teil mehrtägige – Seminare vorgesehen, die prinzipiell auch als Bildungszeit anerkannt sind. In diesem Seminar wird sich mit Antiziganismus auseinandergesetzt.

Ort

Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin

Veranstalter
Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung in Kooperation mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung

Termine
Fr, 07.10.2022, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Antiziganismus bzw. Rassismus gegen Rom:nja* und Sinti:zze*, stellt ein aktuelles und eigenständiges Macht-und Gewaltverhältnis dar, das sich über Jahrhunderte in der europäischen Gesellschaft herausgebildet hat und deshalb in der Gegenwart tief verwurzelt ist, schreibt die Unabhängige Kommission Antiziganismus in ihrem Bericht im Mai 2021.

Dieses strukturelle Phänomen, das bis in die Mitte der Gesellschaft hineinreicht, wurde jahrzehntelang ignoriert, der historischen Verantwortung im Kampf gegen Antiziganismus kommt Deutschland bis heute nicht ausreichend nach: Im Bildungssystem spielt Antiziganismus als Thema nach wie vor kaum eine Rolle, es wurden Fälle von gesetzwidriger Sondererfassung von Rom:nja* und Sinti:zze* bekannt. Seit Monaten wird diskutiert, ob das Denkmal für die ermordeten Rom:nja und Sinti:zze Europas durch den Bau einer S-Bahn-Linie beeinträchtigt werden kann.

Der Berlin Monitor von 2019 zeigt, dass 17 % der Befragten der These zustimmen, dass Rom:nja* und Sinti:zze* aus den Innenstädten vertrieben werden sollten.

Im Workshop werden:

  • die aktuellen Erscheinungsformen des Antiziganismus und deren Auswirkungen auf Rom:nja* und Sinti:zze* diskutiert
  • in Bezug auf die jeweiligen Arbeitskontexte die gängigen antiziganistischen Bilder identifiziert und entkräftet
  • praxisnahe Gegenstrategien entwickelt

Weitere Informationen über die LADS Akademie sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zu den Seminaren finden sich hier.

Kontakt
Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung
Tel.: (030) 9013-3460
E-Mail: ldskdmrdn-n-dr-sprd
Web: www.berlin.de/sen/lads


Quelle: www.berlin.de/sen/lads (02.08.2022)

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021