Youth Progress Index 2021 veröffentlicht

06.07.2021

Der Youth Progress Index misst die Lebensqualität junger Menschen, indem Faktoren wie Bildung, Wohnen, Sicherheit, Gesundheit und Zugang zu Rechten und Freiheiten ausgewertet werden.

Basierend auf der Methodik des Social Progress Index, misst der Youth Progress Index (YPI) die Lebensqualität junger Menschen in mehr als 150 Ländern. Er umfasst 58 soziale und ökologische Faktoren und deckt einen zehnjährigen Zeitraum von 2011 bis 2020 ab.

Die berücksichtigten Länder wurden nach ihrem YPI-Score eingestuft. Dabei zeigt sich, dass sich alle EU-Mitgliedsstaaten auf den ersten 47 Plätzen des globalen Rankings befinden. Norwegen belegt den ersten Platz in der Welt beim Fortschritt der Jugend, Dänemark und Finnland befinden sich auf den Plätzen zwei und drei. Bulgarien schneidet als schlechtestes EU-Land ab. Es wird deutlich, dass die EU-Länder im Vergleich zum Rest der Welt eine gute Lebensqualität für junge Menschen bieten, und dass junge Menschen in Europa ihre Rechte verwirklicht sehen. Dennoch stehen auch diese Länder immer noch vor großen Herausforderungen in Bereichen wie beispielsweise Inklusion und Umweltschutz.

Das Neue am YPI 2021 ist, dass erstmals die Leistungen des jeweiligen Landes im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit berücksichtigt wurden. Neu enthalten ist der sogenannte Sustainability-Adjusted Index, der die vier Umweltindikatoren Klimawandel, materieller Fußabdruck, Verlust der biologischen Vielfalt und Landsystemveränderung mit einer Gewichtung von 25 % einbezieht. Diese neue Betrachtungsweise verschiebt die Rangfolge der Länder deutlich: Länder, die beim Fortschritt der Jugend am besten abschnitten, verzeichnen nun gravierende Verschlechterungen. Länder, die sich eher im unteren Bereich des Rankings befanden, steigen auf, sobald der Index um Nachhaltigkeitskriterien angepasst wird. Kein einziges Land kann für sich beanspruchen, Entwicklungsmodelle umzusetzen, die sozial und gleichzeitig ökologisch nachhaltig sind.

Politischen Entscheidungsträger(inne)n, Behörden und zivilgesellschaftlichen Organisationen ermöglicht der YPI, mehr darüber zu erfahren, welche Fortschritte im eigenen Land gemacht werden können. Er bietet einen praktischen Rahmen für eine evidenzbasierte Politikgestaltung, um die wichtigsten Bedürfnisse junger Menschen systematisch zu identifizieren und priorisieren, Hindernisse für das Wohlergehen junger Menschen zu beseitigen und die notwendigen Ressourcen bereitzustellen. 

Der Youth Progress Report 2021 findet sich hier.

Kontakt
European Youth Forum
10 Rue de l’Industrie | 1000 Brüssel, Belgien
Tel.: +32 2 793 75 20
E-Mail: ythfrmythfrmrg
Web: www.youthforum.org


Quelle: www.ijab.de (06.07.2021)

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021