Zahlen und Fakten zu HateSpeech

10.08.2018

Zahlen und Fakten zu HateSpeech

Die Amadeu Antonio Stiftung gibt eine bündige Übersicht zu aktuellen Studien rund ums Thema Hatespeech.

Hasskommentare und Kampagnen im Netz haben in letzter Zeit extrem zugenommen. Gehetzt wird unter anderem gegen Geflüchtete, Jüdinnen und Juden, Transpersonen, Lesben und Schwule und alles was dem Hater als nicht deutsch genug erscheint. Neben dieser gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit wird aber auch versucht, Einzelpersonen, also zum Beispiel Journalist*innen oder Aktivist*innen, einzuschüchtern und unter Druck zu setzen. Nur weil diese Kommentare online sind, heißt es nicht, dass sie keine Auswirkungen auf die offline Welt haben. Oft ist die Intention von Hassrede nämlich, Übergriffe zu provozieren. Und auch die online Konfrontation mit Hasskommentaren hat natürlich Auswirkungen auf die Betroffenen. Von Schlafstörungen über psychische Probleme kann eine dauerhafte Konfrontation mit Online-Hass bis zum Suizid führen.

Aus diesem Anlass hat die Amadeu Antonio Stiftung die aktuellen Studien zum Thema Hate Speech in einem Überblick zusammengefasst.

Die Liste und Zusammenfassungen gibt es unter: http://www.belltower.news/artikel/aktuelle-studien-zahlen-und-fakten-zu-hatespeech-14057

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

info@demokratie-vielfalt-respekt.de

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2017