LADS Akademie: m/w/d/x: Was hat es mit dem diversen oder offenen Geschlechtseintrag auf sich?

Die LADS-Akademie startet nun mit dem neuen Programm für 2022! Bis zum Jahresende 2022 sind insgesamt 15 – zum Teil mehrtägige – Seminare vorgesehen, die prinzipiell auch als Bildungszeit anerkannt sind.

Ort

Online

Veranstalter
Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS)

Termine
Mi, 09.11.2022, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Aktuell gibt es in Deutschland vier Geschlechtseinträge: männlich, weiblich, divers und keine Angabe.

Die Erweiterung der Einträge um die Option ‚divers‘ und die Möglichkeit der Streichung führt zu einem wachsenden gesellschaftlichen Bewusstsein, dass es Personen gibt, die sich als weder männlich noch weiblich also als nicht-binär verorten. Nicht-binäre Personen, welche sich teils auch als trans* und/oder inter* verorten, sind Teil dieser Gesellschaft. Dennoch sind sie weiterhin an verschiedenen Stellen Diskriminierung ausgesetzt. Im Alltag werden ihre Perspektive und Bedarfe nicht mitgedacht.

Diese Fortbildung vermittelt zum einen theoretisches Wissen zu respektvollen Begrifflichkeiten, rechtlichen Rahmenbedingungen und den Lebensrealitäten von nicht-binären Personen. Zum anderen geht es um die Stärkung der Handlungssicherheit im Umgang mit nicht-binären Personen im direkten Kontakt sowie auf Organisationsebene. Im Laufe der Fortbildung werden u.a. folgende Fragen bearbeitet:

*Was umfasst der Begriff „nicht-binär“? Welche Erfahrungen machen nicht-binäre Personen in Deutschland?
*Welche rechtlichen Regelungen zur Anerkennung von nicht-binären
Personen gibt es? Wie sind nicht-binäre Personen vor Diskriminierung geschützt? Wo besteht noch Handlungsbedarf?
*Welche Veränderungen braucht es innerhalb der Verwaltung, Betrieben und Organisationen, um der Vielfalt von Geschlechtern respektvoll zu begegnen? Was können hier nächste Schritte sein, um bestehende Benachteiligung abzubauen?
*Wie kann ein respektvoller und anti-diskriminierender Umgang mit Personen aussehen, die sich als nicht-binär verorten oder deren geschlechtliche Identität ich nicht kenne?

In der Fortbildung kommt ein Mix aus interaktiven Methoden und Übungen aus der geschlechterreflektierten, queeren Bildungsarbeit zum Einsatz. Frontale Inputs werden genutzt, um den Teilnehmer*innen eine gemeinsame Wissensbasis zu vermitteln. Darüber hinaus bietet die Fortbildung den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, mitgebrachte Fragen zu klären sowie Anliegen aus dem beruflichen Alltag zu besprechen.

Termine (aufbauend): Mi, 09.11. u. Mi., 23.11.2022, jeweils v. 10:00 bis 15:00 Uhr.

Weitere Informationen über die LADS Akademie sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zu den Seminaren finden sich hier.

Kontakt
Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung
Tel.: (030) 9013-3460
E-Mail: ldskdmrdn-n-dr-sprd
Web: www.berlin.de/sen/lads


Quelle: www.berlin.de/sen/lads (02.08.2022)

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021