Präventionsprojekte

Bitte filtern Sie Ihre Anfrage (rechts) nach Zielgruppen, angebotenen Formaten und den Arbeitsfeldern, für welche Sie Ansprechpartner:innen und Projekte suchen:

 
  • DisKursLab - Labor für antisemitismus- und rassismuskritische Bildung & Praxis

    DisKursLab - Labor für antisemitismus- und rassismuskritische Bildung & Praxis

    Diskurslab ist ein Modellprojekt der Evangelischen Akademie zu Berlin in Kooperation mit der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Das Projekt begreift den digitalen Wandel als Chance für Demokratisierungsprozesse. Mit innovativen (Bildungs-)Formaten für Theologie und Religionspädagogik verbindet das Projekt Fragen der Diskriminierungssensibilität, Digitalität und Demokratisierung.

    Arbeitsfelder: Rassismus, Antisemitismus, Hass im Netz

    Formate: Workshops, Tagungen / Vorträge, Projekttage/-wochen, Fortbildungen

    Evangelische Akademie zu Berlin
    Charlottenstraße 53/54
    10117  Berlin

    diskurslab@eaberlin.de
    https://diskurslab.eaberlin.de/

  • ElternStärken

    ElternStärken

    Fachkräfte der Jugendhilfe, Kita und Schule treffen in ihrem beruflichen Alltag auf Eltern, die Vorurteile und Ressentiments äußern oder sich der rechtsextremen Szene zugehörig fühlen. Für diese Herausforderungen bietet ElternStärken Unterstützung für die Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten und Standards im Kontext von Vielfalt und Antidiskriminierung.

    Arbeitsfelder: Rechtsextremismus, Rassismus, Genderbezogene Vorurteile & Gewalt

    Formate: Workshops, Tagungen / Vorträge, Prozessbegleitung / Coaching, Fortbildungen

    pad gGmbH
    Einbeckerstrasse 85
    10315  Berlin

    eva_prausner@elternstaerken.de
    www.elternstaerken.de/

  • ElternStärken

    ElternStärken

    Familie und Rechtsextremismus - Fortbildung, Beratung und Vernetzung von Fachkräften der Jugendhilfe, Kindertagesstätten und Grundschulen, die mit diskriminierenden, rassistischen bis hin zu rechtsextremen Äußerungen von Eltern konfrontiert sind. Beratung und Information für Eltern rechtsextrem orientierter Töchter und Söhne durch die Ausstellung und über die Homepage „Mein Kind ist rechts". (Kostenloses Angebot).

    Arbeitsfelder: Rechtsextremismus, Antisemitismus

    Formate: Workshops, Tagungen/Vorträge, Prozessbegleitung/Coaching, Fortbildungen, sonstiges

    pad gGmbH
    Sewanstrasse 43
    10319 Berlin

    0177 68 43 959
    eva_prausner@elternstaerken.de
    www.elternstaerken.de/

  • entschwört. Beratung zu Verschwörungsmythen im persönlichen Umfeld

    entschwört. Beratung zu Verschwörungsmythen im persönlichen Umfeld

    Das Projekt "entschwört.“ möchte das persönliche und familiäre Umfeld von verschwörungsgläubigen Personen erreichen, und bietet berlinweit Einzelfallberatungen im Umgang mit Anhänger*innen von Verschwörungsmythen an, die Zu- und Angehörige oftmals überfordern. Darüber hinaus bieten wir Betroffenenaustauschgruppen sowie Weiterbildungen/ Workshops für Fachkräfte und Einzelpersonen zum Thema an.

    Arbeitsfelder: Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus gegen Sinti & Roma, Hass im Netz, Verschwörungserzählungen

    Formate: Workshops, Tagungen / Vorträge, Prozessbegleitung / Coaching, Fortbildungen, persönl. (Opfer-)Beratung

    pad gGmbH - präventive altersübergreifende Dienste im sozialen Bereich
    Einbecker Str. 85
    10315  Berlin

    030 99 27 05 55
    sonja_marzock@pad-berlin.de
    https://entschwoert.de/

  • Fachstelle für Pädagogik zwischen Islam, antimuslimischem Rassismus und Islamismus in Berlin

    Fachstelle für Pädagogik zwischen Islam, antimuslimischem Rassismus und Islamismus in Berlin

    Mit Beratungen und Fortbildungen für Fachkräfte sowie Praxisformaten für Jugendliche fördert die Fachstelle Handlungskompetenzen im Umgang mit gesellschaftlicher und religiöser Diversität und unterstützt kostenfrei bei der Konzeption und Umsetzung von Angeboten der politischen Bildung und Präventionsarbeit in der schulischen und außerschulischen Bildungs- und Jugendarbeit.

    Arbeitsfelder: Rassismus, Antimuslimischer Rassismus, Islamismus / Salafismus, Hass im Netz, Verschwörungserzählungen

    Formate: Workshops, Tagungen / Vorträge, Projekttage/-wochen, Prozessbegleitung / Coaching, Fortbildungen, Job-Shadowing / Train the Trainer

    Ufuq e.V.
    Dudenstraße 6
    10965  Berlin

    030 - 98 34 10 51
    fachstelle-in-berlin@ufuq.de
    https://www.ufuq.de/

  • Fachstelle Kinderwelten

    Fachstelle Kinderwelten

    Die Fachstelle Kinderwelten ist aus mehreren Projekten, die seit 2000 im Institut für den Situationsansatz durchgeführt wurden, hervorgegangen. Die Fachstelle steht für den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung in Kitas und Schulen. Dieser basiert auf dem Situationsansatz und dem Anti-Bias Approach, der in den 80er Jahren von Louise Derman-Sparks und Kolleginnen und Kollegen in Kalifornien für die Arbeit mit Kindern ab zwei Jahren entwickelt wurde.

    Im Rahmen von „Demokratie leben!“ unterstützt die Fachstelle Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer dabei, jungen Kindern Respekt für Verschiedenheit und ein entschiedenes Eintreten gegen Ausgrenzung und Ungerechtigkeit zu vermitteln. Das bundesweite Netz an Trägern und Einzelpersonen, Bildungseinrichtungen und Organisationen, die den Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung verfolgen, wird durch „Regionale Netzwerke Kinderwelten“ gestärkt.

    Arbeitsfelder: Homo- und Transfeindlichkeit, Genderbezogene Vorurteile und Gewalt, Rassismus, Adultismus

    Formate: Tagungen / Vorträge, Workshops, Prozessbegleitung / Coaching, Fortbildungen

    ISTA Institut für den Situationsansatz
    Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung in der Internationalen Akademie INA gGmbH
    Muskauer Str. 53
    10997  Berlin

    030 6953999-06
    azun@situationsansatz.de
    https://situationsansatz.de/fachstelle-kinderwelten

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021