Präventionsprojekte

Bitte filtern Sie Ihre Anfrage (rechts) nach Zielgruppen, angebotenen Formaten und den Arbeitsfeldern, für welche Sie Ansprechpartner:innen und Projekte suchen:

 
  • Mobiles Beratungsteam Berlin - für Demokratieentwicklung

    Mobiles Beratungsteam Berlin - für Demokratieentwicklung

    Das MBT Berlin bietet Beratungen, Dialogformate und Fortbildungen an. Ziel ist es, die Stadtgesellschaft darin zu stärken, mit den Herausforderungen von Vielfalt und Verschiedenheit, Vorurteilen und Diskriminierung sowie Erscheinungsformen von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit lokal, aktiv und angemessen sowie verantwortlich und reflektiert umzugehen. Wir arbeiten prozess-, frage- und teilnehmerorientiert.

    Arbeitsfelder: Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, Muslimfeindlichkeit, Förderung von Diversity & Prävention

    Formate: Workshops, Tagungen/ Vorträge, Prozessbegleitung/ Coaching, Fortbildungen, Job-Shadowing/ Train The Trainer, Intervention/ Notfallberatung

    Stiftung SPI
    Samariterstraße 19-20
    10247 Berlin

    030 44 23 718
    mbtberlin@stiftung-spi.de
    www.mbt-berlin.de

  • MORGEN - Miteinander organisieren für eine rassimuskritische und gewaltfreie Erziehung

    MORGEN - Miteinander organisieren für eine rassimuskritische und gewaltfreie Erziehung

    Das Projekt MORGEN ist eine Initiative zur Förderung von Chancengleichheit und der Entwicklung einer rassismuskritischen Kultur an Berliner Schulen und Kindergärten.  Unser Angebot beinhaltet kostenfreie Beratungsgespräche für rassismuserfahrene Eltern und pädagogische Fachkräfte, sowie diskriminierungskritische Einzel- und Gruppensupervisonen für rassismuserfahrene pädagogische Fachkräfte.

    Arbeitsfelder: Rassismus, Antimuslimischer Rassismus, Rassismus gegen Sinti & Roma, Homo- und Transfeindlichkeit, Genderbezogene Vorurteile und Gewalt

    Formate: Prozessbegleitung / Coaching, persönl. (Opfer-)Beratung

    Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) e.V.
    Boyenstraße 41
    10115 Berlin

    +49 30 24045-100
    shaheen.wacker@raa-berlin.de
    raa-berlin.de/

  • MSO Inklusiv!

    MSO Inklusiv!

    "MSO inklusiv!" ist ein Projekt für und von Migrant_innenselbstorganisationen in ganz Deutschland. Unser gemeinsames Ziel ist es, gegen Mehrfachdiskriminierung von Lesben, Schwulen, Bi, Trans*- und Inter*-Menschen zu kämpfen, die Teil unserer Vereine, Communities und Familien sind. Bei „MSO Inklusiv!!“ können sich MSO einmal jährlich für ein eigenes Projektvorhaben im Bereich Empowerment und Mehrfachdiskriminierung bewerben.

    Arbeitsfelder: Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus, Rassismus gegen Sinti & Roma, Genderbezogene Vorurteile & Gewalt, Homo- & LGBT*IQ-Feindlichkeit

    Formate: Workshops, Tagungen / Vorträge, Prozessbegleitung / Coaching, Fortbildungen

    Migrationsrat Berlin & Brandenburg e.V.
    Oranienstraße 34
    10999  Berlin

    030 61 65 87 55
    msoinklusiv@mrbb.de
    www.mso-inklusiv.de

  • NaturSchutzRaum

    NaturSchutzRaum

    NaturSchutzRaum will rechtsextrem gefährdete junge Menschen im ländlichen Raum über Natur- & Umweltschutzverbände erreichen. Dafür bietet FARN für Aktive im Natur- & Umweltschutz sowie für Studierende der „Grünen Berufe“ Multiplikator*innenschulungen an und entwickelt ein Online-Seminar für Studierende, das diese schon während des Studiums über das Thema Naturschutz und Rechtsextremismus aufklärt.

    Arbeitsfelder: Rechtsextremismus

    Formate: Workshops, Tagungen / Vorträge, Fortbildungen

    Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN)
    c/o NaturFreunde Deutschlands
    Warschauer Str. 58a/59a
    10243  Berlin

    (030) 29 77 32 60
    info@nf-farn.de
    https://www.nf-farn.de/naturschutzraum

  • NDC – Netzwerk für Demokratie und Courage

    NDC – Netzwerk für Demokratie und Courage

    Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) bietet seit 1999 Projekttage an Schulen, Lehrer*innenfortbildungen und Argumentations- und Handlungstrainings für Multiplikator*innen an.

    Das NDC ist ein in 13 Bundesländern aktives Netzwerk, welches in Berlin in Kooperation mit der DGB-Jugend Berlin-Brandenburg umgesetzt und im Rahmen des Berliner Landesprogramms gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung gefördert wird.

    Das Projekt richtet sich an allgemein- und berufsbildende Schulen, die kostenlos Projekttage zum Thema Diskriminierung für Schulklassen ab der 6. Klasse buchen können. Die einzelnen Tage behandeln die Themen Normalität, Vielfalt und solidarisches Miteinander für die jüngere Zielgruppe ab Klassenstufe 6. Ab der 8. Klasse werden die Themen Rassismus, Klassismus, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus sowie Sexismus und Homofeindlichkeit behandelt. Die Projekttage werden von eigens geschulten Multiplikator*innen vor Ort in den Schulen umgesetzt.

    Außerdem bietet das NDC Weiterbildungen für pädagogisches Fachpersonal und Argumentations- und Handlungstrainings zu bestimmten Formen von Diskriminierung sowie zu Verschwörungserzählungen an. 


    Arbeitsfelder: Rechtsextremismus, Rassismus, Homo- & Transfeindlichkeit, Genderbezogene Vorurteile & Gewalt, Verschwörungserzählungen

    Formate: Projekttage/-wochen, Fortbildungen, Workshops

    DGB - Jugendbildungsstätte Flecken Zechlin gGmbH
    Kapweg 4
    13405  Berlin

    030 - 212 40 317
    bbr@netzwerk-courage.de
    https://www.netzwerk-courage.de/bbr

  • Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit

    Netzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit

    Das Netzwerk bietet Unterstützung und Beratung für Menschen an, die aufgrund ihrer (zugeschriebenen) islamischen Religionszugehörigkeit diskriminiert werden. Es setzt sich für mehr Gleichberechtigung und Teilhabe und gegen Diskriminierung von Muslim*innen ein. Als Anlauf- und Beratungsstelle werden auch Meldungen von islambezogenen Hassverbrechen und Diskriminierung gesammelt und dokumentiert. Die Beratung ist kostenlos.

    Arbeitsfelder: Antimuslimischer Rassismus

    Formate: Workshops, Tagungen/ Vorträge, Projekttage/-wochen, Prozessbegleitung/ Coaching, Job-Shadowing/ Train The Trainer, persönl. (Opfer-)Beratung

    Inssan e.V.
    Gitschiner Str. 17
    10969  Berlin

    030 20 61 96 39
    antidiskriminierung@inssan.de
    https://www.inssan.de/netzwerkgdi-aktuelles

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021