Demokratie: Jetzt! Junge Stimmen für die Zukunft.

25.04.2022

Aus Anlass der anstehenden Landtagswahlen in Deutschland und den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Frankreich wollen das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb Demokratie, Teilhabe und Engagement von und für Jugendliche verstärken und einen weiteren konkreten Beitrag zur grenzübergreifenden politischen Bildung leisten: Demokratie: Jetzt! Junge Stimmen für die Zukunft.

Politisches Engagement und unterschiedliche Formen der Partizipation wie die Teilnahme an Wahlen und Mitbestimmung sind zentrale Themen, wenn es um die Zukunft der Jugend geht. Nachdem jungen Menschen über einen längeren Zeitraum politisches Desinteresse bescheinigt wurde, erheben sie in den letzten Jahren unüberhörbar ihre Stimme und werden aktiv, um sich zu engagieren und die Zukunft mitzubestimmen. Mit Fridays for Future entstand eine globale Jugendbewegung gegen den Klimawandel und auch bei der letzten Europawahl gab es eine Rekordbeteiligung in der Altersgruppe der unter 25-jährigen. Ob Klimawandel oder Corona-Krise, die junge Generation wird von den Folgen in besonderem Maße betroffen sein und viele von ihnen zweifeln daran, dass ihre Belange genügend berücksichtigt werden.

Eine wachsende gesellschaftliche Polarisierung, Verschwörungstheorien, Fake News und Zukunftsängste sind, neben der Klimakrise, weitere Herausforderungen für die Gesellschaft. Deshalb ist der Einsatz junger Menschen für eine demokratische und nachhaltige Zukunft wichtiger denn je.

Vor diesen Hintergrund und aus Anlass der anstehenden Landtagswahlen in Deutschland und den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Frankreich wollen das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb Demokratie, Teilhabe und Engagement von und für Jugendliche verstärken und einen weiteren konkreten Beitrag zur grenzübergreifenden politischen Bildung leisten: Demokratie: Jetzt! Junge Stimmen für die Zukunft.

Es werden Projekte zu folgenden Themen gefördert:

  • Jede Stimme zählt!? Projekte und Begegnungen rundum Demokratie, Menschenrechte und Wahlen
  • Mach mit! Projekte und Begegnungen zur Förderung von Engagement und Teilhabe junger Menschen in Zeiten von Klimawandel, Nachhaltigkeit und Ungleichheiten
  • Digitale Demokratie! Projekte und Begegnungen im Spannungsfeld von Meinungsfreiheit und Verschwörungstheorien in einer digitalen Welt

Die Altersgrenze der Teilnehmer:innen für die Förderung liegt bei 30 Jahren. Alle weiteren Informationen sowie die Möglichkeit zur Antragsstellung bis zum 31. Dezember 2022 finden sich hier.


Kontakt:

Deutsch-Französisches Jugendwerk
Molkenmarkt 1 | 10179 Berlin
Ansprechpartner: Florian Staudt
E-Mail: Stdtdfjwrg
Web: www.dfjw.org


Quelle: www.dfjw.org (25.04.2022)

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021