Neue Broschüre zu phänomenübergreifender Präventionsarbeit

18.10.2021

Von 2018 bis 2020 hat cultures interactive e.V. das Modellprojekt PHÄNO_Cultures durchgeführt. An Schulprojekttagen und in Workshops mit Schüler*innen wurden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede rechtsextremer und religiös begründeter islamistischer Akteur*innen thematisiert. Gemeinsam wurde mit ihnen über antimuslimischen Rassismus und Islamismus gesprochen, Online-Strategien rechtsextremer wie islamistischer Bewegungen vermittelt und intensiv über Diskriminierung, Mobbing, Rollenbilder und Gender diskutiert. Nun gibt es eine kostenlose Broschüre, die einen Einblick in das Projekt bietet.

Zu sehen ist eine männlich gelesene Person mit einer Mütze auf, die gestikulierend den Arm hebt. der Hintergrund ist blau und der Titel der Broschüre ist zu lesen.Bei dem Projekt hat sich gezeigt, dass ein phänomenübergreifender Ansatz für die Präventionsarbeit äußerst gewinnbringend ist. Um die phänomenübergreifende Präventionsarbeit im deutschsprachigen Raum weiter voranzubringen, wurde nun eine Broschüre erstellt, mit der ein Einblick in die Arbeit in PHÄNO_Cultures gewährt wird. Sie stellt Inhalte, Erfahrungen und Ergebnisse vor, aber auch Hürden, denen das Projektteam im Laufe der drei Jahre begegnet ist.


Weitere Informationen zum Projekt sowie die kostenlose Broschüre zum Nachlesen findet sich hier.


Kontakt:

cultures interactive e.V.
Verein zur interkulturellen Bildung und Gewaltprävention
Mainzer Str. 11
| 12053 Berlin
Tel.:
+49 30 60 40 19 50
E-Mail: nfcltrs-ntrctvd
Web: www.cultures-interactive.de


Quelle: www.cultures-interactive.de (18.10.2021)

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021