Germany's Next Bundeskanzler*In - Eine starke Stimme für die junge Generation

27.06.2017

Der Verband DIE JUNGEN UNTERNEHMER will die Wahlbeteiligung der jungen Wähler erhöhen. Dazu startet der Verband einen großen Wettbewerb für Erst- und Zweitwählern unter dem Motto: „Germany‘s next Bundeskanzler/in“. Über mehrere Auswahlverfahren wird die Stimme der jungen Generation gesucht. Mitmachen ist noch bis zum 1. Juli möglich!

gnbkDer Wettbewerb läuft ganz überwiegend über die sozialen Netzwerke. Die Kampagne ist überparteilich angelegt. So zählen Bundesministerin Andrea Nahles genauso wie FDP-Vorsitzender Christian Lindner und die Vorsitzenden der Jugend-Parteien der Grünen, FDP und CDU bereits zu den Unterstützern.

Warum ist die Kampagne entscheidend?

Alle Parteistrategen wissen, dass die ältere Wählergeneration überproportional zur Wahl geht, während die Wahlbeteiligung der jungen Wähler mit weniger als 64 Prozent unterproportional ist. Aus dieser Erkenntnis heraus sind Rentenwahlkämpfe für viele Parteien sehr attraktiv. DIE JUNGEN UNTERNEHMER wollen den Parteistrategen das Gefühl vermitteln, dass im September deutlich mehr junge Wähler zur Wahl gehen werden, um so teure Wahlgeschenke zu Lasten der jungen Generation auszubremsen. Die Kampagne bietet der jungen Generation eine Plattform, um ihre Interessen nach vorn zu bringen.

Wie ist der Ablauf?

Junge Wähler bewerben sich mit einem selbstgedrehten Video, in dem sie erklären, welche politi-schen Themen sie als Bundeskanzler anpacken würde. Die Videos können vom 1. Juni - 1. Juli auf www.gnbk.de eingestellt werden. Über zwei Zwischenstufen mit weiteren Challenges werden die fünf besten Kandidaten für die Stimme der jungen Generation herausgefiltert, die dann zu einem langen Wochenende nach Berlin ins „Kanzler-Camp“ (Anfang September) eingeladen werden. Dort werden sie gecoacht und müssen sich herausfordernden Aufgaben stellen, wie z.B. mit einer politischen Rede vor dem Brandenburger Tor die meisten Zuhörer anlocken oder im Straßenwahlkampf schwierige Situationen meistern. Die Balance zwischen Seriosität und Unterhaltung spielt eine wichtige Rolle. Am Ende entscheidet eine Jury mit dem Top-Journalisten und Autor Nikolaus Blome, dem YouTuber LeFloid, der jüngsten Abgeordneten im Bundestag Ronja Kemmer und dem Bundesvorsitzenden der Jungen Unternehmer Dr. Hubertus Porschen im Finale über den Gesamtsieger. Der gewinnt dann ein Stipendium im Wert von 10.000 Euro.

Wie werden Kandidaten gefunden?

Um bundesweit Kandidaten zum Mitmachen zu animieren, wird in sechs der größten deutschen Universitäten gezielt geworben. In Berlin werden wir zum Start der Kampagne eine Guerilla-Aktion durchführen. Auf den Social-Media-Kanälen werden Prominente aus der Politik, dem Entertainment-Bereich und aus der Wirtschaft die Kampagne unterstützen und auf ihren Kanälen teilen.

Den Kampagnen-Trailer mit Youtuber LeFloid gibt ́s auf www.gnbk.de



Kontakt:

DIE JUNGEN UNTERNEHMER
DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V.
Charlottenstraße 24 | 10117 Berlin
Tel. 030 300 65-0
E-Mail: gnbkjng-ntrnhmr
Web:www.junge-unternehmer.eu | www.gnbk.de


Quelle: Newsletter Bayrischer Jugendring vom 20.06.2017

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021