Präventionsprojekte

Bitte filtern Sie Ihre Anfrage (rechts) nach Zielgruppen, angebotenen Formaten und den Arbeitsfeldern, für welche Sie Ansprechpartner*innen und Projekte suchen:

 
  • #freireden? #mitreden. #gegenreden!

    #freireden? #mitreden. #gegenreden!

    Mit dem Modellprojekt „#freireden? #mitreden. #gegenreden!“ will die Deutsche Gesellschaft e. V. Jugendliche für einen sensibilisierten und verantwortungsbewussten Umgang mit den digitalen Kommunikationsmöglichkeiten motivieren und befähigen. Die Schwerpunkte des Modellprojekts liegen in der Vermittlung von Medienkompetenz, in der gemeinsamen Entwicklung und Verstetigung von Ansätzen und Lösungsmöglichkeiten für eine aktive Prävention von und Intervention gegen Hasskommentare(n) und Radikalisierung im Netz sowie in der nachhaltigen Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements.

    Arbeitsfelder: Rassismus, Hass im Netz
    Formate: Workshops

    Deutsche Gesellschaft e. V.
    Voßstr. 22
    10117 Berlin

    030 884 121 41
    dg@deutsche-gesellschaft-ev.de
    https://www.freireden-mitreden-gegenreden.de/

  • 7xjung - Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt

    7xjung - Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt

    Die Ausstellung „7xjung – Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt“ ist der Lernort von Gesicht Zeigen! in Berlin. 7xjung bietet ungewöhnliche Zugänge zur aktiven Auseinandersetzung mit der NS-Zeit früher sowie Identität, Ausgrenzung und Zivilcourage heute. So entstehen neue Perspektiven auf die persönlichen Möglichkeiten, Gesellschaft mitzugestalten. Everybody can be a Change Agent! 

    Arbeitsfelder: Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, Förderung von Diversity & Prävention

    Formate: Workshops, Tagungen / Vorträge, Projekttage/-wochen, Exkursionen, Fortblidungen

    Gesicht Zeigen! e.V.
    (Bögen 416-422)
    Flensburger Str. 3
    10557  Berlin

    030 30 30 80 82 5
    ausstellung@gesichtzeigen.de
    www.7xjung.de

  • ACT - Bewusstsein schaffen, Chancen sichern

    ACT - Bewusstsein schaffen, Chancen sichern

    Das Projekt "ACT" will rassistische Diskriminierung innerhalb der staatlichen Institutionen abschaffen, denn mit pluralen Institutionen stärken wir unsere Demokratie. Das Ziel des Modellprojekts ist die eine antirassistische Sensibilisierung staatlicher Institutionen sowie ihrer Mitarbeiter/innen, eine Bewusstseinsschaffung gegenüber Rassismus und der Abbau von rassistischer Diskriminierung innerhalb der staatlichen Institution.

    Arbeitsfelder: Rassismus, Förderung von Inklusion, Förderung von Diversity & Prävention

    Formate: Workshops, Prozessbegleitung/Coaching

    DeutschPlus e.V.
    Postfach 040127

    10061 Berlin

    030 89 39 84 51
    info@deutsch-plus.de
    www.deutsch-plus.de/

  • Augen auf! Rassismus und Fremdenfeindlichkeit entgegentreten

    Augen auf! Rassismus und Fremdenfeindlichkeit entgegentreten

    Das Projekt thematisiert in didaktischen Konzepten, Bildungsmaterialien, Workshops und Handreichungen für Multiplikatoren Rassismus und Antisemitismus im Kontext islamfeindlicher und einwanderungsfeindlicher Bewegungen. Das Projekt konzentriert sich auf junge Menschen im Alter von 14 bis 21 Jahren sowie auf Multiplikatoren, die mit dieser Zielgruppe arbeiten. Daraus entstehen dann Handreichungen für Pädagog_innen.

    Arbeitsfelder: Rassismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus, Muslimfeindlichkeit

    Formate: Workshops, Projekttage/-woche, Fortbildungen

    Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V.
    Postfach 73 00 98

    13062 Berlin

    030 91 48 11 69
    juedisches.forum@gmail.com
    https://jfda.de

  • Berliner Oberstufenzentren für Demokratie und Vielfalt

    Berliner Oberstufenzentren für Demokratie und Vielfalt

    Begleitung und Beratung von Oberstufenzentren und Berufsschulen bei ihrem Engagement gegen Rechtsextremismus, Diskriminierungen und religiös begründeten Extremismus. Angeboten werden Fortbildungen für Pädagog_innen, Begleitung von Audit-Verfahren zur Schulentwicklung, Unterstützung von Schüler_innen, die sich im Klassenrat, in der Schüler/innenvertretung oder für Initiativen wie „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ engagieren  sowie Durchführung von  Klassentagen mit Schüler_innen. 

    Arbeitsfelder: Rechtsextremismus, Rassismus, Muslimfeindlichekit, Islamismus/Salafismus, Förderung von Diversity & Prävention

    Formate: Workshops, Tagungen/Vorträge,Projekttage/-wochen, Fortbildungen, sonstiges: Demokratiepädagogische Angebote

    DEVI e.V. - Verein für Demokratie und Vielfalt in Schule und beruflicher Bildung e.V.
    Ramlerstraße 27
    13355 Berlin

    030 47 59 56 41
    kontakt@devi.berlin
    www.demokratieundvielfalt.de

  • Beschweren erwünscht! Antidiskriminierung als aktiver Kinderschutz in der Kita

    Beschweren erwünscht! Antidiskriminierung als aktiver Kinderschutz in der Kita

    Das Projekt will den Schutz vor Diskriminierung als wichtigen Aspekt von Kinderschutz zu verankern. Dies soll in zwei Bereichen umgesetzt werden: 
    In der Entwicklung und Umsetzung
        1) von diskriminierungssensiblen Beschwerdeverfahren für Einrichtungen des Elementarbereichs
        2) eines Beratungsangebots für von Diskriminierung betroffener junger Kinder und ihren Bezugspersonen.

    Die Zielgruppe der bisherigen Konzepte zur Anti-Diskriminierungsberatung sind ausschließlich Erwachsene. Deshalb sollen in diesem Projekt diese Konzepte auf Tauglichkeit für die Zielgruppe junger Kinder überprüft und erweitert werden.

    Arbeitsfelder: Rassismus

    Formate: sonstiges

    Internationale Akademie Berlin, INA gGmbH/ISTA Institut für den Situationsansatz, Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
    Nassauische Straße 5
    10717 Berlin

    030 695 399 90
    ista@ina-fu.org
    www.ina-fu.org/

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

info@demokratie-vielfalt-respekt.de

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2017