Pressespiegel von STARK gemacht!

Logo: "STARK gemacht! Jugend nimmt Einfluss"Der Jugend-Demokratiefonds Berlin "STARK gemacht!" erstellt unter dem Dach der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie werktäglich einen Pressespiegel zu Rechtsextremismus und Jugendbeteiligung. 

Sie können ihn hier tagesaktuell lesen oder hier auf stark-gemacht.de abonnieren.

 
 
Montag, 19. Februar 2018
28 Artikel


Zeitungslogo
19.02.2018

73 Ermittlungsverfahren eingeleitet, sieben verletzte Polizisten

Beim "Frauenmarsch" der AfD durch Kreuzberg kam es zu einer Reihe von Auseinandersetzungen, vor allem zwischen Polizei und Gegendemonstranten.
Thomas Loy


Zeitungslogo
19.02.2018

Hochhaus-Feuer in Lichtenberg Kündigte der Brandstifter Taten mit Schmierereien an?

Berlin-Lichtenberg - Die unheimliche Brandserie in einem Hochhaus in Berlin-Lichtenberg - geht sie auf rechtsextreme Täter zurück?


Zeitungslogo
19.02.2018

Finden Sie, dass ich dazugehöre?

Im Netz wird Journalistin Dunja Hayali oft wüst beschimpft. In ihrer Dresdner Rede sagt sie, was ihr Heimat bedeutet, und erklärt, wer Rassist ist.
Rafael Barth


Zeitungslogo
19.02.2018

Verurteilte noch immer auf freiem Fuß

In den Reichsbürger-Prozessen gab es vor zwei Jahren harte Urteile. Doch kein Einziger musste die Strafe bisher verbüßen.
Jürgen Müller


Zeitungslogo
19.02.2018

Jähes Ende der rechten Demo

Wie bereits am vergangenen Wochenende wollten Neonazis in Dresden demonstrieren. Die Polizei beendet das Vorhaben aber vorzeitig.
Andreas Weller, Christoph Springer und Mirko Jakubowsky


Zeitungslogo
19.02.2018

Vorträge zu Nazi-Zeit: Debatte in Mittweida

Rechtsextreme haben sich mehrfach in der Stadt getroffen, um sich über die NS-Zeit auszutauschen. Wie geht die Zschopaustadt damit um?
Ricarda Terjung


Zeitungslogo
19.02.2018

Die neue rechte Szene in Zwickau

2011 flog der Nationalsozialistische Untergrund (NSU) auf. Nach dem Suizid von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt hatte Beate Zschäpe ihre letzte Wohnung in Zwickau in Brand gesteckt und sich der Polizei gestellt.
Lydia Jakobi


Zeitungslogo
19.02.2018

Nordhausen stemmt sich gegen rechtsextremen Aufmarsch

Mehr als 250 Gegendemonstranten machen sich für tolerante Stadt stark. Bei Protesten wird ein Polizist verletzt.
Peter Cott


Gießener Anzeiger
19.02.2018

Rund 150 Menschen demonstrieren gegen Bundeskongress der AfD

Der Bundeskongress der AfD-Jugend am Samstag in der Willi-Zinnkann-Halle traf in Büdingen auf Widerstand durch alle Gesellschaftsschichten.
Oliver Potengowski


Heilbronner Stimme
19.02.2018

Neonazi-Galionsfigur sagt vor NSU-Ausschuss aus

Tino Brandt war Chef des Thüringer Heimatschutzes und kannte die mutmaßlichen Heilbronner Polizistenmörder Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gut.


Zeitungslogo
19.02.2018

Marbacher Neonazi in Waffengeschäfte verwickelt?

Hat ein Neonazi aus Baden-Württemberg die Pistole besorgt, mit der die NSU-Terroristen neun Morde begangen haben? Dieser Frage will der NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag nachgehen.
Sven Ullenbruch


Zeitungslogo
19.02.2018

Der Ausflug Thüringer Neonazis nach Stuttgart

Tino Brandt hat die rechtsextremistischen Kameradschaften in Thüringen vernetzt – und er war Spitzel des Verfassungsschutzes. Was trieb ihn im November 1997 in den Südwesten?
Reiner Ruf


Zeitungslogo
19.02.2018

"Wir müssen Stellung gegen alle ausländerfeindlichen Positionen beziehen"

Das fordert Christian Weisner von der Reformbewegung "Wir sind Kirche". Auch bei anderen Themen sollten sich die konservativen deutschen Bischöfe am liberalen Papst orientieren.
Lars Langenau


Zeitungslogo
19.02.2018

"Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit"

Vor 75 Jahren wurden die Geschwister Scholl von den Nazis ermordet. Die Sätze aus den Flugblättern der Weißen Rose haben ihre eigene Bedeutung - auch und gerade heute.
Heribert Prantl


Zeitungslogo
19.02.2018

Die diffuse Parallelität der Dinge beim „Frauenmarsch“ der AfD

Da fragt man den netten Elektriker, der mit seinem BMX-Rad am Samstag beim „Marsch der Frauen“ in Berlin mitläuft, warum er heute hier ist.
Frédéric Schwilden


Zeitungslogo
19.02.2018

Holocaust-Leugner beschimpft Polizisten als „Volksverräter“

Der Neonazi Gerhard Ittner ging bei einer Demonstration in Dresden auf Polizisten los. Er drohte mit Vergeltung und sprach vom „Verbrecherregime BRD“. Ittners Auftritt hat eine Vorgeschichte.


Zeitungslogo
19.02.2018

Abgeordneter Gedeon fordert Ende der Stolperstein-Aktionen

Der AfD-Politiker Wolfgang Gedeon wendet sich gegen vermeintliche Vorgaben für das Erinnern an NS-Opfer. Gedeon gilt auch parteiintern als Antisemit.


Zeitungslogo
19.02.2018

AfD plant Großdemo für Neuwahlen

AfD-Vorstandsmitglied Steffen Königer rechnet bei der Demonstration in Berlin mit einer fünfstelligen Teilnehmerzahl.


Zeitungslogo
19.02.2018

AfD-Nachwuchs bedrängt Fotografen

Gegen den Bundeskongress der AfD-Nachwuchsorganisation in Büdingen formiert sich Protest. Ein freier Fotograf fühlt sich von Mitgliedern der Jungen Alternative bedrängt.
Detlef Sundermann


Zeitungslogo
19.02.2018

Die Geister selbst gerufen

Studie verweist auf den Zusammenhang zwischen Sozialabbau und Rechtspopulismus
Rudolf Stumberger


Zeitungslogo
19.02.2018

Phantasmen der Nation

Jetzt, wo die Überlebenden des Holocaust weniger werden, nutzen rechte Kräfte den Moment - zu einer Zeit, in der die Demokratie in Deutschland geschwächt und Polen seiner liberalen Elemente beraubt ist.
Georg Diez


Zeitungslogo
19.02.2018

Die AfD - ein Fall für den Verfassungsschutz?

Sollte der Verfassungsschutz die AfD stärker ins Visier nehmen? Für eine Beobachtung sieht der Geheimdienst derzeit keinen Grund. Dennoch gibt es immer mehr Forderungen, zumindest Teile der Partei zu beobachten.


Zeitungslogo
19.02.2018

»Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz?«

Hinweise auf den mutmaßlichen Attentäter von Düsseldorf-Wehrhahn gab es bereits einen Tag nach dem Anschlag im Juli 2000. Ein Gespräch mit Frank Laubenburg
Markus Bernhardt


bento
19.02.2018

Rechte wollen den Feminismus kapern – nicht mit Sookee!

Die Berliner Rapperin Sookee protestiert gegen Rechtsextreme, die mit einer Kampagne ihren rassistischen Positionen einen feministischen Anstrich geben wollen.
Steffen Lüdke


Störungsmelder
19.02.2018

Geschichtsrevisionismus und Holocaustleugnung: Neonazi-Aufmärsche in Nordhausen und Dresden

Am Samstag fanden deutschlandweit gleich mehrere Neonazi-Demonstrationen statt: Im nordthüringischen Nordhausen marschierten rund 200 Neonazis bei einem geschichtsrevisionistischen Marsch zur Erinnerung an Dresden auf. In Dresden selbst wurde eine Holocaustleugner-Demo von der Polizei aufgelöst.
Jonas Miller und Henrik Merker


Zeitungslogo
19.02.2018

Eskalation bei Neonazi-Aufmarsch in Dresden

Am Samstag demonstrierte Gerhard Ittner erneut in Dresden. Der bekannte Rechtsextremist scheint seine Aufmärsche zur Bombardierung Dresdens längerfristig etablieren zu wollen.
Tim Schulz


bnr.de
19.02.2018

Rechtslastige „Nacht der Subkulturen“

Im Juni sollen auf einer Tattoo Convention im hessischen Alsfeld Bands mit extrem rechten Verbindungen auftreten. Angekündigt dafür waren zunächst auch die „Birdmountain Bootbois“, die aber wieder aus dem Programm genommen wurden.
Sebastian Lipp


der rechte rand
19.02.2018

Leugnen als politisches Programm

Interview: Für »der rechte rand« sprach Sören Frerks mit der Innenpolitikerin Martina Renner (MdB, »Die Linke«)


 
 
www.stark-gemacht.de
www.jfsb.de
www.berlin.de/sen/bjf
 
 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

info@demokratie-vielfalt-respekt.de

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2017