PRESSESPIEGEL

Mittwoch, 14. April 2021
57 Artikel


Zeitungslogo
14.04.2021

Berliner Verfassungsschutz stuft Teile der Querdenker als Verdachtsfall ein

Innensenator Andreas Geisel hatte es schon angedeutet, nun ist es entschieden: Der Verfassungsschutz beobachtet Corona-Proteste wegen extremistischer Tendenzen.


Zeitungslogo
14.04.2021

Pfui, der Prinz ist ein Schwulenfeind

Sat 1 lässt in "Promis unter Palmen" einen Homophoben auftreten. Das ist Kalkül - und mehr als das.
Joachim Huber


Zeitungslogo
14.04.2021

Das Anne-Frank-Zentrum in Berlin bekommt eine neue Chefin

Die Historikerin Veronika Nahm übernimmt die Leitung des Anne-Frank-Zentrums Berlin. Mit ihrer Arbeit will sie Jugendliche frühzeitig sensibilisieren.
Thomas Loy


Zeitungslogo
14.04.2021

CDU fordert Ablösung von Mitglied der Kommission zu antimuslimischem Rassismus

CDU-Fraktionschef Dregger hält Mohamad Hajjaj vom „Teiba Kulturzentrum“ für eine Fehlbesetzung in der Kommission. Der Verfassungsschutz beobachtet Teiba.
Frank Jansen


Zeitungslogo
14.04.2021

Hass: Schüler erhalten Hassbotschaften von Querdenkern

Wegen der Forderung nach einer Corona-Testpflicht an Schulen haben Schüler Hassbotschaften erhalten. Viele stammen von Querdenkern.


Zeitungslogo
14.04.2021

Berliner Verfassungsschutz beobachtet Corona-Protestbewegung

Nach Baden-Württemberg, Bayern und Hamburg werden nun auch in der Hauptstadt Teile der Corona-Protestbewegung vom Verfassungsschutz beobachtet. Es handle es sich um eine neue Form des Extremismus.
Michael Götschenberg


Zeitungslogo
14.04.2021

Angeklagt wegen Volksverhetzung

Auerbach. Am heutigen Mittwoch muss sich vor dem Amtsgericht ein 40-Jähriger wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung verantworten.


Tag24
14.04.2021

Dresden verbietet geplante "Querdenker"-Demonstration am Samstag

Dresden - Die Stadt Dresden hat eine für diesen Samstag geplante "Querdenken"-Demonstration gegen Corona-Auflagen im Zentrum untersagt.


Zeitungslogo
14.04.2021

Prozessauftakt Stuttgart: Rechte Terrorgruppe wollte "demokratisches System abschaffen"

Die Angeklagten sollen Angriffe auf Moscheen und Mordanschläge auf Politiker geplant haben. Angeblich wollten sie bürgerkriegsähnliche Zustände herbeiführen und einen Umsturz planen.


Zeitungslogo
14.04.2021

Rechtsradikale Parolen und Schläge: Betrunkener flücht

Kaiserslautern Ein betrunkener Mann soll in Kaiserslautern rechtsradikale und antisemitische Parolen geschrien haben, in ein Haus eingedrungen sein und dort einen Bewohner mit der Faust geschlagen haben.


Schwäbisches Tagblatt
14.04.2021

Rechtsextremist Hildmann hetzt auch gegen Federle

Der Rechtsextremist hat nun auch Lisa Federle verbal angegriffen.


Zeitungslogo
14.04.2021

Künstler übersprayt rechtes Symbol

Statt des Zeichens der „Identitären Bewegung“ ziert jetzt ein Tennisball die Wand des Vereinsheims des ASV Burglengenfeld.
Josef Schaller


Nürnberger Nachrichten
14.04.2021

Ex-Polizist und "Querdenker" zu hoher Geldstrafe verurteilt

Er wetterte auch auf Demos in Nürnberg gegen Corona-Maßnahmen


Donaukurier
14.04.2021

Racheaktion vor Gericht

Abgewiesener Gast beschuldigt 20-Jährigen, den Hitlergruß gezeigt zu haben - Verfahren wird eingestellt
Albert Herchenbach


Zeitungslogo
14.04.2021

Nach Brandanschlag in Frankfurt – Spur führt zu Attentat von Hanau

Steckt die Antifa hinter dem Brandanschlag aufs Schützenhaus im Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim? Ein Bekennerschreiben gibt Hinweise.
Friedrich Reinhardt


hessenschau
14.04.2021

Anwältin Basay-Yildiz will Hessen verklagen

Seda Basay-Yildiz hat mehr als ein Dutzend "NSU 2.0"-Drohschreiben erhalten. Vom Landeskriminalamt erhielt die Anwältin den Rat, ihr Haus abzusichern. Um die Kosten dafür ist nun ein heftiger Streit entbrannt.
Frank Angermund


Gießener Allgemeine
14.04.2021

»Ein Lehrgang allein genügt nicht«

Herr Behr, in Deutschland gibt es derzeit kaum eine Institution, die umstrittener ist als die Polizei. Warum?


Zeitungslogo
14.04.2021

Rassismus gegen Fußballprofis setzt Facebook unter Druck

Berlin Rassistische Beschimpfungen gegen Fußball-Profis sind in den sozialen Medien keine Seltenheit mehr. Im Gegenteil, sie häufen sich. Plattformen wie Facebook geraten zunehmend unter Druck.
Sebastian Kramer


Nürnberger Nachrichten
14.04.2021

Rassismus: Vereine und Fußballprofis wollen Social-Plattformen boykottieren

BERLIN - Immer häufiger werden Fußball-Profis in sozialen Netzwerken aufgrund ihrer Hautfarbe oder Nationalität rassistisch beleidigt. Ein einwöchiger Social-Media-Boykott mehrere Vereine und Spieler setzt die Betreiber der Plattformen nun zunehmend unter Druck.


Zeitungslogo
14.04.2021

Amtsgericht Bremen verhängt Strafbefehl wegen Volksverhetzung

Bei einer Anklage wegen Volksverhetzung und anderer Straftaten verzichtet das Amtsgericht Bremen am Dienstag auf eine mündliche Verhandlung. Ungeschoren kommt der Angeklagte trotzdem nicht davon.
Ralf Michel


Westfalenspiegel
14.04.2021

Rechte Gewalt auf hohem Niveau

Rechtsextremistisch motivierte Gewalt bleibt in Nordrhein-Westfalen auf hohem Niveau. Landesweit wurden im vergangenen Jahr 198 rechte Gewalttaten verübt, 87 davon in Westfalen.


Zeitungslogo
14.04.2021

Hamburg stellt Antisemitismusbeaufragten vor

Hamburg hat jetzt einen Antisemitismusbeauftragten: Das Ehrenamt übernimmt der Landesvorsitzende der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Stefan Hensel.


Zeitungslogo
14.04.2021

„Querdenken“-Demo in Dresden verboten

Eine für Samstag geplante Demonstration der „Querdenken“-Bewegung gegen die Corona-Maßnahmen ist von der Stadt Dresden verboten worden. Als Grund führen die Behörden auch Eskalationen bei den jüngsten Protestaktionen in anderen Städten an.


Zeitungslogo
14.04.2021

Demonstranten kündigen Erschießungen und Befreiung durch „die Alliierten“ an

Trotz steigender Zahlen protestieren in Berlin und anderen Städten Menschen gegen die Corona-Maßnahmen. Vor dem Reichstag fanden sich am Dienstag zwar nur wenige Demonstranten ein – sie allerdings sorgten für einige skurril anmutende Szenen.


Zeitungslogo
14.04.2021

„Demokratie leben“ – mit Förderung für Islamisten und Antifa

Die schwarz-rote Regierung plant einen weiteren Ausbau der Sozialarbeit zur Demokratieförderung. Bislang profitieren davon auch problematische Organisationen mit Verbindungen in islamistische und linksradikale Milieus. WELT zeigt einige besonders fragwürdige Fälle auf.
Marcel Leubecher


Zeitungslogo
14.04.2021

„Ein guter Tag für Hamburgs Juden“

Nach längerer Suche wird der Israel-Kenner Stefan Hensel vom Hamburger Senat zum Antisemitismusbeauftragten ernannt. Nicht nur die Jüdische Gemeinde der Stadt verknüpft mit dem Ehrenamt große Hoffnungen.


Zeitungslogo
14.04.2021

Studie: Corona-Skeptiker misstrauen Staat stärker

Erfurt (dpa/th) - Corona-Skeptiker misstrauen einer neuen Studie zufolge staatlichen Institutionen stärker, glauben aber eher an eine Pandemie-Verschwörungstheorie.


Zeitungslogo
14.04.2021

Gedenkstättenleiterin: "Hemmschwelle weit heruntergegangen"

Hannover (dpa/lni) - Die Leiterin der Gedenkstätte Bergen-Belsen, Elke Gryglewski, hat die Politik dazu aufgefordert, deutlicher gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus Stellung zu beziehen.


Zeitungslogo
14.04.2021

Landtag stellt sich gegen Tattoos bei Polizisten

Eine sichtbare Tätowierung und ein Job als Polizeibeamter? In Bayern bleibt das weiter verboten. Für CSU, Freie Wähler und AfD eine Frage der Seriosität.


Zeitungslogo
14.04.2021

Parallelwelt aus Wut: Auch Mann aus Uelzen auf Anklagebank

Stuttgart (dpa) - Es sind zwölf unterschiedliche Männer, die da auf der Anklagebank sitzen. Einer ist Krankenpfleger, einer Trockenbauer, einer Lagerist, mehrere sind arbeitslos.


Zeitungslogo
14.04.2021

Polizeieinsatz bei Antifa-Demo gegen Querdenker-Marsch

Syke (dpa/lni) - Bei einer Demonstration gegen einen geplanten Querdenker-Lichtermarsch in Syke (Landkreis Diepholz) ist es am Montag zu Ausschreitungen gekommen.


Zeitungslogo
14.04.2021

Gruppe S. soll "bürgerkriegsähnliche Zustände" gewollt haben

Sie sollen Waffen gehortet und Angriffe auf Moscheen geplant haben. Nun beginnt in Stuttgart der Prozess gegen Werner S. und elf weitere Männer.


Zeitungslogo
14.04.2021

Der schwierige Weg zur Geschichte

Wie kann man das Unfassbare vermitteln? Die Herausforderungen werden größer.
Holger Thünemann


Zeitungslogo
14.04.2021

Im schlimmsten Feind den Menschen sehen

Zeugnis einer bizarren Freundschaft: In Briefen diskutierten der linke jüdische Lyriker Erich Fried und der fanatische Neonazi Michael Kühnen in ernsthaftem Ton darüber, ob Frieds Großmutter tatsächlich in Auschwitz ermordet wurde.
Hubert Spiegel


Zeitungslogo
14.04.2021

Proben für „NSU 2.0“ in Frankfurt: Reise in die Risse der Gesellschaft

Am Schauspiel Frankfurt entwickelt Nuran David Calis das Stück „NSU 2.0“, das falsche Narrative von Schlussstrichen und Einzeltätern in den Blick nimmt. Ein Probenbesuch.
Steffen Herrmann


Zeitungslogo
14.04.2021

Hessen: Rechtsterrorist Peter Naumann gestorben

Der Rechtsterrorist Peter Naumann ist tot. Der Neonazi hatte in 1979 Fernseh-Sendemasten gesprengt, um die Ausstrahlung der TV-Serie „Holocaust“ zu verhindern.
Hanning Voigts


Zeitungslogo
14.04.2021

Rechtsextremismus – Wie sich „Lone Wolves“ im Internet radikalisieren

Die rechtsextreme Szene agiert immer öfter in Kleingruppen. Ihre Vernetzung läuft über das Internet. Dort erträumen und planen sie ihre mörderische Gewalt.
Andreas Förster


Zeitungslogo
14.04.2021

Wollten sie einen Bürgerkrieg anzetteln?

In Stuttgart müssen sich die mutmaßlichen Mitglieder einer rechtsterroristischen Gruppe vor Gericht verantworten. Nach Darstellung der Bundesanwaltschaft planten sie einen Bürgerkrieg.
Rüdiger Soldt


Zeitungslogo
14.04.2021

Strikt antifaschistisch

Verein Opferperspektive eröffnet Beratungsbüro in Cottbus
Andreas Fritsche


Zeitungslogo
14.04.2021

Rechte Terrorzelle vor Gericht: Sie wollten Muslime, Juden, Habeck und Hofreiter töten

Sie planten Anschläge auf Moscheen und Politiker und wollten einen Bürgerkrieg anzetteln: Seit Dienstag müssen sich zwölf Männer der „Gruppe S.“ vor dem Oberlandesgericht Stuttgart verantworten. Der Vorwurf: Bildung und Unterstützung einer terroristischen Vereinigung.
Tilman Baur


Zeitungslogo
14.04.2021

Hass im Dutzend

Zwölf mutmaßliche Rechtsterroristen wollten laut Bundesanwaltschaft das demokratische System abschaffen. Vor Gericht geht es um ihre Gesinnung und Gewaltbereitschaft.
Julia Jüttner


Zeitungslogo
14.04.2021

1400 Theaterschaffende fordern Respekt

Rassismusvorwürfe erschüttern seit Wochen das Düsseldorfer Schauspielhaus. In die Debatte mischen sich jetzt 1400 Theaterschaffende ein: In einem Brief fordern sie Respekt – und bitten zum offenen Dialog.


Tag24
14.04.2021

"Der letzte Bulle" Henning Baum bei Leipziger Querdenker-Demo im Einsatz

Leipzig - "Der letzte Bulle" Henning Baum (48) hat am morgigen Donnerstag wieder einen Polizei-Einsatz. Dieses Mal spielt er allerdings nicht den kernigen Ermittler Mick Brisgau, sondern zeigt sehr einfühlsam den Alltag echter Bereitschaftspolizisten.


Tag24
14.04.2021

"Schwarze Adler" bei Amazon Prime zeigt widerlichen Rassismus gegen deutsche Nationalspieler: "Negerschwein"

Deutschland - Der richtige Film zur richtigen Zeit! Die Fußball-Doku "Schwarze Adler" von Regisseur Torsten Körner (55, "Angela Merkel: Die Unerwartete", "3 Tage im September", "Die Unbeugsamen") läuft ab dem 15. April bei Amazon Prime Video und behandelt das Thema Rassismus gegenüber deutschen Nationalspielern und Nationalspielerinnen, die dunkelhäutig sind.
Stefan Bröhl


Zeitungslogo
14.04.2021

Auch Berlin beobachtet Protestbewegung

Nach Baden-Württemberg, Bayern und Hamburg werden nun auch in der Hauptstadt Teile der Corona-Protestbewegung vom Verfassungsschutz beobachtet. Es handle es sich um eine neue Form des Extremismus.
Michael Götschenberg


Zeitungslogo
14.04.2021

Drei Kreisverbände für Bundestagskandidatur von Hans-Georg Maaßen

In Südthüringen wollen drei CDU-Kreisverbände den umstrittenen Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen als ihren Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl im September nominieren. Die Hoffnung: Er könnte Wählerinnen und Wähler von der AfD zurückgewinnen. Doch das Vorhaben stößt auf Widerspruch in Erfurt und Berlin.
Henry Bernhard


rt
14.04.2021

Corona-Skeptiker glauben eher Verschwörungserzählung

Erfurt (dpa/th) - Corona-Skeptiker in Thüringen verorten sich eher rechts, misstrauen öfter staatlichen Institutionen, äußern eher Demokratie-Kritik und sind empfänglicher für eine Verschwörungserzählung zur Pandemie. Das geht aus der repräsentativen Befragung Thüringen-Monitor hervor, die die Jenaer Politologin Marion Reiser am Dienstag vorstellte.


Zeitungslogo
14.04.2021

Auf Radikalisierungskurs

Immer mehr Gewalt durch »Querdenker«. Journalistengewerkschaft fordert Polizeischutz
Markus Bernhardt


Zeitungslogo
14.04.2021

Zu spät erkannt

Brandenburg: Wieder Text von Naziautor Hans Baumann in Grundschulbuch. Verlag reagiert mit Neufassung
Marc Bebenroth


Redaktionsnetzwerk Deutschland
14.04.2021

Verhinderter Regierungssturz: Protest gegen Infektionsschutzgesetz

Sie kamen, um die Änderung des Infektionsschutzgesetzes zu verhindern und die Regierung zu stürzen.
Felix Huesmann


Redaktionsnetzwerk Deutschland
14.04.2021

Homophobe Attacke in der Sat.1-Primetime: ein Sender am Tiefpunkt

Eine homophobe Attacke, aufgeführt vor einem Millionenpublikum – und am Ende entschuldigt sich das Opfer.
Matthias Schwarzer


BELL TOWER
14.04.2021

Terrorprozess gegen „Gruppe S.“ – Sie wollten einen Bürgerkrieg

Die „Gruppe S.“ soll Anschläge auf Muslim*innen geplant haben, in der Hoffnung so einen Bürgerkrieg auszulösen. Nach der Festnahme wollte der Rädelsführer aus dem Gefängnis heraus einen Mord am Hauptbelastungszeugen bei der italienischen Mafia in Auftrag gegeben. Nun beginnt der Prozess gegen Werner S. und elf weitere Männer.
Kira Ayyadi


Störungsmelder
14.04.2021

Auf Flüchtlingsjagd

Im Januar streckten mutmaßliche Neonazis den Syrer Mohammed A. mit Schüssen nieder. Das Opfer kämpfte erst um sein Leben – und nun um sein Bild vom sicheren Deutschland.
Mark Müller


Allgäu ⇏ rechtsaussen
14.04.2021

Livestream: Was machen Nazis hier?! Voice of Anger im Gespräch bei Allgäu rechtsaußen

Voice of Anger und der rechte Untergrund im Allgäu: Wie gefährlich ist er wirklich? Darüber spricht Allgäu rechtsaußen am Mittwoch, dem 21. April 2021, ab 20 Uhr im Livestream.
Sebastian Lipp


berlin.de
14.04.2021

Auswertung für das Jahr 2020 des Registers zur Erfassung extrem rechter und diskriminierender Vorfälle erschienen

Gesamtzahl der Vorfälle auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr | Leichter Rückgang der Gewalt | Rassismus das Hauptmotiv für Übergriffe | Starker Anstieg von NS-Propaganda


ezra
14.04.2021

Opferberatungsstelle ezra stellt Jahresstatistik 2020 vor

„Im vergangenen Jahr wurden jede Woche mindestens drei Menschen Opfer rechter Gewalt in Thüringen“


der rechte rand
14.04.2021

Sind Verschwörungsgläubige Sektierer?

#Glaube
»Das Virus existiert gar nicht. Das Ganze ist eine riesige Verschwörung, um die Bevölkerung mit der 5G-Technologie und Mikrochips durch Zwangsimpfungen zu kontrollieren.«»Eine satanistische Elite fördert aus dem Blut gefolterter Kinder die Droge ›Adrenochom‹. Präsident Trump befreit sie nun.«
Christoph Grotepass


Grafiknachweis Banner: Susanne Krekeler / © pixelio.de

An- /abmelden

Hier könnt ihr euch für den Pressespiegel von STARK gemacht! an- bzw. abmelden.

Der Pressespiegel erscheint von Montag bis Samstag und ist kostenlos abonnierbar.

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr